Wettbewerb zum ERP-System des Jahres gestartet

Bereits zum zwölften Mal startet das Center for Enterprise Research an der Universität Potsdam den prestigeträchtigsten Wettbewerb und die beste Unternehmenssoftware Deutschlands: das ERP-System des Jahres. Dieses Jahr werden herausragende Systeme in den Kategorien Großhandel, Projektmanagement, Logistik und Medizintechnik gekürt.
Sonderpreise gibt es für ERP als Treiber der Digitalisierung und für cloudbasierte ERP-Systeme. Parallel werden wieder die besten Systemhäuser Deutschlands für die ERP-Produkte von SAP und Microsoft gekürt.
Die Jury besteht aus Beratern, Journalisten und Wissenschaftlern unter dem Vorsitz von Prof. Dr.-Ing. Norbert Gronau, Lehrstuhl Prozesse und Systeme an der Universität Potsdam.

Der Wettbewerb ist zweistufig: Bis 31.7.2017 können nominierte Anbieter ihre schriftlichen Bewerbungsunterlagen einreichen. Diese werden dann von der Jury bewertet. Nur die besten Systeme werden auf dem ERP-Kongress am 17. Oktober in Frankfurt vor den Augen der Jury präsentiert. Am 18. Oktober verleiht dann die bekannte Fernsehmoderatorin und Börsenexpertin Anja Kohl die begehrten Auszeichnungen im Rahmen einer Gala-Veranstaltung im Sheraton Frankfurt Airport.

Haben Sie noch Fragen? Prof. Norbert Gronau, Initiator des Wettbewerbs, beantwortet sie gern. Tel. 0331/9773322, E-Mail: ngronau@lswi.de

Über das Center for Enterprise Research
Angesiedelt an der Universität Potsdam betreibt das Center for Enterprise Research mit ca. 30 Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern den Transfer von Forschungsergebnissen in die betriebliche Praxis. Dabei werden Strategien, Konzepte und Problemlösungen im Bereich Geschäftsprozesse und Unternehmenssoftware erarbeitet und kundenindividuell umgesetzt. Projekte wurden u.a. durchgeführt mit Lufthansa Technik, IKEA und Bosch-Siemens Hausgeräte, mit Familienunternehmen wie Bahlsen, Waskönig und Walter oder der OKE Group und mit Bundes- bzw. Landesministerien und Kommunen.
www.enterprise-research.de