Energieeffizienz beim Lager- und Kommissioniervorgang

Meike Braun, Frank Schönung und Kai Furmans

Zur ganzheitlichen Betrachtung des Energiebedarfs von Fördermitteln in der Nutzungsphase werden am IFL analytische Energiebedarfsmodelle entwickelt. Deren Potenzial besteht vor allem darin, den aktuellen Stand heutiger Energieeffizienzmaßnahmen abzubilden und das Energieeinsparpotenzial zukünftiger Energiesparmaßnahmen abzuleiten.

[mehr]



Flexible Personaleinsatzplanung
Flexible Prozesse mitarbeiterfreundlich und energieeffizient gestalten

Rico Gujjula, Holger Seidel, Stefanie Kabelitz und Anne Götze

Durch Globalisierung und steigenden Kostendruck sind produzierende Unternehmen gezwungen, ihre Flexibilität zu erhöhen. Dies wird zumeist als große Herausforderung gesehen. Dabei wird vernachlässigt, dass eine flexible Personal- und Schichtplanung mit den richtigen Werkzeugen sowohl eine Befriedigung individueller Bedürfnisse von Mitarbeitern ermöglicht als auch Erfolge aus unternehmerischer Sicht durch die Senkung von Energiekosten erzielen kann.

[mehr]



Mit OPC UA zur energieorientierten Produktionssteuerung

Henning Osterfeld, Bernhard Klimm, Stephan Langer, Cedric Schultz und Gunther Reinhart

Die fortschreitende Energiewende verlangt von Unternehmen einen bewussten Einsatz von elektrischer Energie in der Produktion. Dies erfordert neue Lösungen für die IT-gestützte Produktionsplanung und -steuerung. In diesem Beitrag wird dazu eine Schnittstelle zwischen Manufacturing Execution Systemen (MES) und der Steuerungsebene auf Basis von OPC Unified Architecture (UA) vorgestellt, welche dem Anwender einerseits Transparenz über die Energieverbräuche in der Produktion verschafft und andererseits auch deren gezielte Steuerung ermöglicht.

[mehr]



Lernfabrik für Ressourceneffizienz
Praxisnahe und -gerechte Bildung im Kontext der Ressourceneffizienz

Dieter Kreimeier, Dennis Bakir, Björn Krückhans und Claudia Rainfurth

Die stetig zunehmende Nachfrage nach Ressourcen und das gleichzeitige Wachstum der Weltbevölkerung führen zu einer zunehmenden Ressourcenverknappung und in direkter Konsequenz zu stetig ansteigenden Preisstrukturen. Dieser Trend belastet vornehmlich die von Ressourcen direkt abhängigen, produzierenden Unternehmen. Für die Konkurrenzfähigkeit des Wirtschaftsstandortes Deutschland ist es daher von hohem Interesse ressourceneffizient zu produzieren. Zentraler Gegenstand dieses Beitrags ist die Vorstellung der Lernfabrik für Ressourceneffizienz (LRE) des Lehrstuhls für Produktionssysteme und der daraus resultierenden Adaptionspunkte für industrielle Vertreter.

[mehr]